Symptomkontrolle am Lebensende

Schmerz und Atemnot

Beschreibung:

Schmerzen und Atemnot gehören zu den häufigsten Symptomen schwerkranker
und sterbender Menschen. Dies betrifft sowohl Menschen mit einer weit
fortgeschrittenen Krebserkrankung als auch hochbetagte, multimorbide
Menschen. Auch wenn eine ursächliche Therapie in der palliativen
Situation in der Regel nicht mehr möglich ist, stehen uns doch
zahlreiche Maßnahmen zur Linderung dieser belastenden Symptome. In
diesem Seminar werden wir uns aus pflegerischer Perspektive mit der
Symptomkontrolle von Schmerz und Atemnot beschäftigen.
Zielgruppe: Pflegende aller Bereiche, die Sterbende betreuen und
begleiten
Anmeldeschluss 4 Wochen vor Kursbeginn
Teilnahmegebühr: für Beschäftigte der MüK kostenlos.

Inhalt:

- Total pain – der allumfassende Schmerz
- Grundlagen palliativer Schmerztherapie
- Komplementäre und pflegerische Maßnahmen zur Schmerzlinderung
- Atemnot in der ganzheitlichen Betrachtung
- Medikamentöse Therapie der refraktären Atemnot
- Komplementäre und pflegerische Maßnahmen zur Linderung von Atemnot

Kurs richtet sich an:

Pflegekräfte

Hinweis:

Bitte tragen Sie während des Seminars einen Mund-Nasen-Schutz und
halten Sie die gebotenen Abstände und die gültigen Hygienevorschriften
ein.

Umfang Theorie:

7 Stunden

Umfang Praxis:

0 Stunden

Unterrichtszeiten:

  • Mi, 23.06.2021 09:00 - 16:00

Kursnummer:

EP 8004

Übergeordneter Themenbereich:

Seminarprogramm

Themenbereich:

Seminare zu Ethik und Palliativpflege

Veranstaltungsort:

München Klinik Akademie
Fort- und Weiterbildung
Kölner Platz 1
80804 München
Haus 22

Kursbeginn:

23.06.2021

Maximale Teilnehmerzahl:

10

Noch verfügbare Plätze:

5

Angebot inkl. MwSt.

Gesamtgebühr:

145,00 €