Notfallmedizin: Culture, Sex & Gender

Ein Kooperationsprojekt der München Klinik und des Gesundheitsreferats
der Landeshauptstadt München

Beschreibung:

In der Notfallmedizin ist eine rasche Einschätzung der jeweiligen
Notfallsituation sowie schnelles Handeln gefragt. Gerade in
zeitkritischen Situationen haben sich standardisierte Vorgehensweisen
bewährt, um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Dennoch
unterliegt auch das schematisierte Vorgehen vielfältigen, kaum
beachteten oder unbewussten Einflussfaktoren, die sich auf den
Behandlungserfolg auswirken.
Ein wesentlicher Einflussfaktor auf Kommunikation, Diagnostik und
Therapie ist in der Notfallmedizin wie in anderen Bereichen das
Geschlecht der Patient*Innen und des Gesundheitspersonals.
Zusätzlich zu geschlechterspezifischen Aspekten haben auch kulturelle
Einflüsse in der notfallmedizinischen Versorgung eine große Relevanz.
In der Fortbildung „Sex, Gender, and Culture in der Notfallmedizin"
wollen wir zeigen, welch unterschätzte Rolle kulturelle sowie
geschlechterspezifische Einflüsse im notfallmedizinischen Alltag
spielen. Besonderer Fokus wird auf die praktische Relevanz für
alltägliche Vorgehen gelegt, wodurch die Patientenversorgung optimiert
werden soll.

Zielgruppe:
Alle in der Notfallversorgung Beteiligten im Bereich München:
- Pflegende
- Rettungsdienstpersonal
- Feuerwehrpersonal
- Ärzt*innen in Notaufnahmen / in der stationären Akutversorgung
- Notärzt*innen

Teilnahmegebühr:
Durch eine Förderung der Landeshauptstadt München fallen keine
Teilnahmegebühren an.

Inhalt:

- Grundlagen geschlechterspezifische und
interkulturelle Medizin
- Kulturspezifische Besonderheiten bei Anamnese,
körperlicher Untersuchung und Diagnostik
- Einfluss von Geschlecht und Kultur auf
Kommunikation in der Medizin (Umgang mit und
Wahrnehmung von Krankheit, Pharmakologie, Umgang
mit Sterben und Tod)
- Geschlechterspezifische und interkulturelle
Unterschiede bei notfallmedizinischen Leitsymptomen

Diese Veranstaltung besteht aus einem E-Learning (8 UE)
und einem Präsenzseminar (8 UE). Das entspricht einem
Zeitumfang von zwei Arbeitstagen.

Für die Teilnahme an dieser Fortbildungen erhalten
24 CME-Punkte bei der BLÄK und 8 Fobi-Punkte bei der RbP.

Hinweis:

Dieses Seminar besteht aus einem E-Learning-Tag und einem
Präsenztag. Bitte planen Sie sich zwei Arbeitstage für Ihre
Teilnahme ein.

Das E-Learning wird zwei Wochen vor dem Präsenztag freigeschaltet
und hat einen Umfang von 6 Zeitstunden (= 8 UE).
Der Präsenztag startet um 8.30 Uhr und endet um 16.00 Uhr (8 UE).

Ansprechpartnerin zu Inhalt und Organisation: Dr. Martina Waldherr,
gendernotfallmedizin@muenchen-klinik.de

Umfang Theorie:

7 Stunden

Umfang Praxis:

0 Stunden

Unterrichtszeiten:

  • Do, 08.08.2024 08:30 - 16:00

Kursnummer:

02K GM

Fortbildungspunkte:

CME-Punkte: 24

Übergeordneter Themenbereich:

Klinik übergreifende Veranstaltungen

Themenbereich:

Notfallmedizin: Culture, Sex & Gender

Veranstaltungsort:

München Klinik Bogenhausen
Hörsaal
Englschalkinger Str. 77
81925 München

Kursbeginn:

08.08.2024

Maximale Teilnehmerzahl:

20

Noch verfügbare Plätze:

10

Angebot inkl. MwSt.

Gesamtgebühr:

0,00 €